// Ratgeber für naturbelassenes Avocadoöl

Inhaltsstoffe von Avocadoöl im detail

Avocadoöl ist eines der hochwertigsten Öle der Welt. Durch die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe hat man einen wahren Allrounder zur Hand - geeignet für den kosmetischen Einsatz und als Lebensmittel.Eine Produktempfehlung finden Sie am Ende des Dokuments.

Je nach Art der Herstellung, der Sorte und der Herkunft enthält Avocadoöl vielerlei Fettsäuren, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe auf die wir an dieser Stelle weiter eingehen. Besonders bemerkenswert ist bei Avocadoöl der hohe Anteil der Vitamine A, D und E und der ungesättigten Fettsäuren. Insbesondere für die Regeneration der Haut ist der Anteil von 12 bis 15 mg α-Tocopherol auf 100 ml Fruchtfleischöl relevant.

Verteilung der Inhaltsstoffe

  • Lecithin
  • Carotinoide
  • Squalen
  • die Vitamine A, D und E
  • 47 bis 70 Prozent Ölsäure
  • 9 bis 15 Prozent Linolsäure
  • 15 bis 23 Prozent Palmitinsäure
  • 5 bis 13 Prozent Palmitoleinsäure
  • 1 Prozent Stearinsäure
  • Phytosterine
  • α-Tocopherol (auf 100 Gramm ca. 12 bis 15 Milligramm)

Für das Avocadoöl typisch ist der hohe Anteil an Lecithin, Phytosterolen sowie den fettlöslichen Vitaminen A, D und E. Zu den unverseifbaren Komponenten zählt auch die ölige und farblose Flüssigkeit Squalen als wesentlicher Teil des hauteigenen Hydro-Lipid Filmes sowie ein wichtiger wenn auch geringer Anteil an Alpha-Tocopherol, einem haut- und stoffwechselaktiven Stoff, der auch in Soja- und Olivenöl vorkommt.

Nur bei 9 bis 15 Prozent liegt der Anteil an Linolsäure. Linolsäure ist eine ungesättigte Fettsäure. Sie wird häufig in Anti-Aging-Produkten verwendet und spendet Feuchtigkeit. Daher ist sie aus Pflegeprodukten für Haut und Haare nicht wegzudenken.

Sehr hoch dagegen ist der Gehalt gesättigter Palmitinsäure. Die abschirmende Wirkung dieser Säure, die Stearinsäure ebenso aufweist, macht Avocadoöl relativ hitzeunempfindlich. Kaltgepresstes Avocadoöl hat seinen Rauchpunkt bei 261 Grad Celsius.

Avocadoöl Rauchpunkt

Palmitoleinsäure bietet ungesättigt regenerative Eigenschaften und wird oft gemeinsam mit Palmitin- und Stearinsäure in Rezepturen für hautpflegende Rezepturen verwendet. Bei Ölsäure handelt es sich um eine einfach gesättigte Fettsäure, die unter anderem den Feuchtigkeitsverlust in den Haaren reguliert. Stearinsäure ist eine gesättigte Carbon- und Fettsäure und wirkt entfettend. Palmitinsäure hat eine befeuchtende Wirkung. Das an ungesättigten Fettsäuren reiche Lecithin dient als Quelle für Öl- und Linolsäure. Die Carotinoiden gehören zu jenen sekundären Pflanzenstoffen, die als gesundheitsfördernd gelten.

Einen besonderen Blick verdienen die Fettsäuren im Avocadoöl.

  • 15 % gesättigte Fettsäuren
  • 70 % einfach ungesättigte Omega-9-Fettsäure
  • 15 % mehrfach ungesättigte Fettsäuren

Das grün-gelbe Öl besteht zu circa 70 Prozent aus einfach ungesättigten Fettsäuren, die für den menschlichen Körper extrem wertvoll sind und nicht selbst produziert werden können. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt etwa 30 Prozent des Energiebedarfs mit Fett zu decken. 10 Prozent sollten hierbei gesättigte Fettsäuren sein, 10 – 13 Prozent einfach ungesättigte und der Rest mehrfach ungesättigt. Avocadoöl bietet eine gute Grundlage um dieser Empfehlung zu folgen.

Nährwerte von Avocadoöl

Nährstoff Menge
Kalorien 884 Kcal (3702 kJ)
Fettgehalt
100 g
Zucker
0 g
Eiweiß
0 g
Kohlenhydrate
0 g
Gesättigte Fettsäuren 15 g
Ungesättigte Fettsäuren
70 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
15 g

Hinweis: Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben dienen lediglich der allgemeinen Information und können eine ärztliche Beratung oder die Behandlung durch entsprechend ausgebildete Ärzte nicht ersetzen.


Weitere Artikel rund um Avocadoöl:

100% Bio

Avocadoöl von Farfalla

Pflegendes Bio-Avocadoöl (vegan) vom Naturkosmetik-Hersteller.

Bei Ecco-Verde anschauen

100% Bio

Avocadoöl von Farfalla

Pflegendes Bio-Avocadoöl (vegan) vom Naturkosmetik-Hersteller.

Bei Ecco-Verde anschauen